Individuelles Lernen im Mathematikunterricht

Da auch die Kinder einer Jahrgangsstufe im Auffassen des Lernstoffes ein sehr unterschiedliches Tempo aufweisen, soll dieses Projekt dazu beitragen, jedem Schüler sein individuelles Arbeitstempo zu ermöglichen.

Die Lernziele des Unterrichts werden gruppenweise zu Themen zusammengefasst. Zu jedem dieser Themen erstellen wir einen Arbeitsplan, eine sogenannte "Lernleiter" (Milestone), an Hand derer die Kinder sich den Lernstoff selbst erarbeiten können. Die Arbeitsaufträge beziehen das Schulbuch und das Arbeitsheft mit ein. Ebenso werden zu allen Themen Materialkisten angefertigt, die passende Übungsaufgaben in motivierender Form, einschließlich Lösungskontrollen, enthalten.

Die Aufgaben der Lernleiter müssen in einer bestimmten Reihenfolge bearbeitet werden, da die Inhalte aufeinander aufbauen. Es gibt Pflichtaufgaben, die jede (r) Schüler(in) erledigen muss. Nachdem das Kind diese absolviert hat, erfolgt die Lernzielkontrolle. Bei einem guten Ergebnis bearbeitet das Kind die Zusatzaufgaben, die das Thema vertiefen oder erweitern. Somit werden auch starke Schüler(innen) gefördert und nicht ausgebremst. Zeigt die Lernzielkontrolle eines Kindes noch Übungsbedarf an, so bearbeitet es entsprechende Aufgaben auf Anweisung der Lehrkraft noch einmal.

Die Methode verschafft dem Lehrer Freiraum, er kann sich intensiver um schwächere Schüler(innen) kümmern.



Die sogenannte MultiLevelMultiGrade-Methodology, kurz MGML, ist eine aus Indien stammende Unterrichtsmethode. Die beiden Direktoren Padmanabha Rao und Rama Rao entwickelten die bedeutendste indische Landschulreform. Sie bauen seit 25 Jahren höchst innovative und methodisch komplex angelegte Schulen für die indische Landbevölkerung auf. In ihren Schulen entwickelten sie dieses System der Lernleiter.

Das innovative Konzept der MGML-Methode und die damit verbundene Arbeit wurde in den letzten 25 Jahren sowohl national als auch international prämiert.

Das Direktorenehepaar besuchte im Rahmen einer dreiwöchigen Kooperationsreise zusammen mit Dr. Ralf Girg, Lehrstuhlinhaber für Schulpädagogik an der Universität Regensburg, unsere Schule. Sie würdigten unsere Arbeit durch äußerst positive Rückmeldung.



Beispiel für einen Arbeitsplan aus der 2. Klasse

Beispiel für einen Arbeitsplan aus der 3. Klasse