Projekttage

Gewaltpräventionsprojekt "temprament"

 

Jedes Jahr im Herbst führen wir das Gewaltpräventionsprojekt "temprament" (STARK+FAIR-Training) für die Klassen 2 und 4 durch.

 

Dieses Projekte soll dazu beitragen, Gewalt und unsoziales Verhalten möglichst zu verhindern.

Das Projekt umfasst jeweils einen Vormittagskurs pro Klasse und einen Eltern-informationsabend.

 

Ziel des STARK+FAIR-Trainings ist es, dass die Mädchen und Jungen lernen, wie sie sich behaupten können, ohne dabei aggressiv zu sein, ebenso wie Konflikte entstehen und untereinander gelöst werden können. Die Kinder werden gestärkt, sie lernen, sich zu schützen und besser miteinander klar zu kommen.

 

In getrennten Gruppen von Mädchen und Jungen werden für die 2. Klasse folgende Themen bearbeitet:

- In welchen Situationen möchte ich mich gerne besser wehren können?

- Was kann ich in Konfliktsituationen tun?

- Wie kann ich mich mit Worten und Körperhaltung wehren, ohne selbst aggressiv
   werden zu müssen?

- Stärken des Selbstwertgefühls

- Nein sagen dürfen und manchmal auch müssen

 

Die Kinder der 4. Klasse vertiefen in getrennten Gruppen vor allem die Themen "Konflikte" und "Fairness":

- Wann und wie entstehen Konflikte?

- Was kann ich selbst tun, damit Konflikte nicht eskalieren?

- Welche Lösungsstrategien gibt es in Konfliktsituationen?

- Wie kann ich lernen, die Seite des anderen zu verstehen?

- Wie kann ich mich fair wehren ohne andere zu verletzen?

 

Dazu werden folgende Methoden angewandt:

Kennenlernspiele, Rollenspiele, Körperwahrnehmungs- und Gefühlsspiele, Raufspiele, Übungen zur Körpersprache, Stimmtraining.

 

Die Kosten des Projekts werden zur Hälfte vom Kreisjugendamt Regensburg finanziert. Einen weiteren erheblichen Anteil übernimmt der Förderverein der Schule. Für die Eltern bleibt ein Eigenanteil von 5,00 €. 

 

 

MFM-Projekt

 

Immer in unserer 4. Klasse führen Mitarbeiter/innen von Donum Vitae das "MFM-Projekt" durch. "MfM" ist ein werteorientiertes, sexualpädagogisches Präventionsprojekt und begleitet Mädchen, Jungen und ihre Eltern in die Pubertät. Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und bewerten, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Lebensgefühl.